Secondbag for second Chance – das Engagement von heute

Secondbag im neuen Glanz
Juni 3, 2019
Show all

Secondbag for second Chance – das Engagement von heute

Vor kurzen haben wir euch einen kleinen Einblick in unser Engagement gegeben.

Für uns konnte es an dieser Stelle noch nicht gewesen sein. Es ist schlicht und einfach zu wenig, dass wir  nur ökologisch-korrekt auf unsere Fahne schreiben. 

Hand auf’s Herz, wieviel bringt uns unser Beitrag zum naturschonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen? Richtig! Es ist ein guter Anfang, allerdings eine nachhaltige Veränderung können wir allein damit nicht erzielen.

Wir suchten bereits vor Übernahme der Secondbag GmbH nach einem Engagement indem wir nachhaltig etwas verändern können. Leider war die Suche ohne Erfolg und wir setzten unsere Arbeit in unserem Kerngeschäft fort.

Als wir dann jedoch die Suche aufgaben wurden wir fündig. 

Wir freuen uns mit dem Verein „Hope for the Future“ einen Partner gefunden zu haben, mit dem wir unser soziales Engagement leben und abrunden können. 

Der Verein „Hope for the Future“ wurde 2015 in Wien gegründet und bietet Menschen die Opfer von Menschenhandel bzw. Zwangsprostitution wurden, eine aktive Möglichkeit für einen Neuanfang. Ebenfalls finden von Ausbeutung und Zwangsarbeit betroffene Personen, eine Unterstützung ihre Job- und generelle Lebenssituation zu verändern. 

Durch ein gezieltes Arbeitstraining wird genau diese Unterstützung gegeben.

Betroffene haben die Möglichkeit, in der eigens dafür vorgesehenen Schneiderei an ihren Fertigkeiten, Fähigkeiten und Strukturen zu arbeiten. Auf diese Weise entstehen wundervolle, modische Taschen, Rucksäcke und Accessoires. Jedes Exemplar ist einzigartig, individuell entworfen und gefertigt. Meist ein absolutes Unikat und zu 100% made in Austria!

Für einen doch noch sehr jungen Verein, kann „Hope for the Future“ auf erfolgreiche und vor allem wachsende erste Jahre zurückschauen.

Ihre Hauptschwerpunkte sind:

  • Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt
  • Unterstützung bei der Arbeitssuche
  • Vermittlung von Weiterbildungsmöglichkeiten

An dieser Stelle versteht es sich von selbst, dass es sich um eine gemeinnützige Nichtregierungsorganisation handelt, deren Arbeit nicht auf finanziellen Gewinn ausgerichtet ist.

Wir haben uns dazu entschlossen, die angefertigten Produkte in unseren Shop aufzunehmen und zu vertreiben. Für uns versteht es sich von selbst, dass die Erlöse in den Einkauf von neuen Modellen fliesst. Ebenfalls wird der Gewinn halbiert und als Geldspende weitergeleitet. Den für uns verbleibenden Gewinn investieren wir in neue Stoffe, neue Möglichkeiten für die Betroffenen, neue Projekte oder in die Werbung. 

Wir sind bereit dieses Engagement zu leisten und hoffen, mit diesem Meilenstein helfen zu können und neue Arbeitsplätze zu schaffen. 

Die ersten Modelle sind ab sofort über unseren Shop auf https://www.secondbag.ch/produkt-kategorie/hope-for-the-future/ verfügbar.

Zum weiteren Ausbau der Trainings nehmen wir für „Hope for the Future“ gerne folgende Sachspenden entgegen:

  • Baumwollstoffe
  • Reissverschlüsse
  • Nähzubehör (Knöpfe, Druckknöpfe, Nähseiden, Nähnadeln, etc.)
  • Haushaltsnähmaschinen und Industrienähmaschinen
  • Laptops bzw. Laptop-Zubehör (Maus, Tastatur, etc.)
  • Schreibmaterialien
  • Lernmaterialien – Deutsch als Fremdsprache

Alle Sachspenden werden wir in regelmässigen Abständen persönlich nach Wien bringen, oder den kostenlosen Versand nach Österreich für euch übernehmen. 

Hierfür könnt ihr gerne mit uns ins Kontakt treten und wir kümmern uns um das weitere Vorgehen.

Wir freuen uns als erstes Schweizer Unternehmen diesen Weg gehen zu dürfen und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Wir bedanken uns recht herzlich,

Sylvia & André

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.